Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. OK
Evangelisches Kreuzgymnasium

Allgemein

Lesung mit Jan Konst

22.04.2022

Liebe Schüler*innen, liebe Eltern, liebe Lehrer*innen, liebe Fördervereinsmitglieder,

wir sind froh in unserer Reihe „Literatur in der Leselandschaft“ die Autorenlesungen wieder aufgreifen zu können! Die ursprünglich im November angekündigte Lesung kann nun in bewährter Manier in der Leslandschaft stattfinden. Diesmal mit einer Familiensaga-Zeitreise nach Meißen zwischen 1870 und 2000.

 

Wir laden ein:
Freitag 29.4.2022 um 19:00 Uhr in der Leselandschaft: Jan Konst „Der Wintergarten“

Fast hundert Jahre alt wird Hilde Grunewald. 1902 im sächsischen Meißen geboren, wächst sie unter Kaiser Wilhelm II. auf, heiratet in der Weimarer Republik, ihre Kinder kommen in der Zeit des Nationalsozialismus’ zur Welt. Hilde erlebt den Aufstieg, aber auch den Zusammenbruch der DDR
– und schließlich die friedliche Revolution von 1989, durch die sie Bürgerin der Bundesrepublik wird.
Ihr Leben ist von Umbrüchen gezeichnet. Sie überlebt zwei Weltkriege und hat mit den Folgen wirtschaftlicher Krisen zu kämpfen. Aus eigener Erfahrung weiß sie, wie es in höheren Kreisen zugeht – aber auch, was es bedeutet, auf finanzielle Unterstützung angewiesen zu sein. Die russische Besatzung prägt ihr Leben ebenso wie der Kalte Krieg, der Bau der Berliner Mauer und die Wende. Hilde lebt bis 2001.
Mit historischer Präzision und erzählerischem Geschick blickt der Literaturwissenschaftler Jan Konst in Der Wintergarten auf das bewegte Leben seiner Schwiegerfamilie. Am Beginn steht eine Fülle unsortierter Nachlässe, aber alle Dokumente sind alle gut erhalten: ein Familienarchiv, welches
als Grundlage für die Lebensgeschichten dient, die Jan Konst nun narrativ rekonstruiert.

Aus dem Verlagstext: Eine Familie, vier Generationen, 150 Jahre deutsche Geschichte

Wer noch mehr wissen möchte: https://jankonst.com

Um auch die Schüler*innen zu erreichen, bitten wir Sie ihre Kinder auf den Abend hinzuweisen
und vielleicht ist das ein Anlaß gemeinsam „in die Schule zu gehen“ und den Abend zu besuchen.

Mit herzlichen Grüßen im Namen des Fördervereins

Angelika von Olberg mit dem Vorbereitungsteam Lesungen

 


Jan Konst
Der Wintergarten
Eine deutsche Familie im langen 20. Jahrhundert Aus dem Niederländischen von Marlene Müller-Haas
368 Seiten, gebunden mit Schutzumschlag, zahlreiche Photos und Abbildung
22,00 Euro (D), 22,70 Euro (A)
ISBN: 978-3-95890-258-9

Erscheint: März 2019

Eine Familie, vier Generationen, 150 Jahre deutsche Geschichte – literarische Geschichtsschreibung
auf höchstem Niveau

Mit historischer Präzision und erzählerischem Geschick blickt der Literaturwis- senschaftler Jan
Konst in Der Wintergarten auf das bewegte Leben seiner Schwiegerfamilie. Am Beginn steht eine
Fülle unsortierter Nachlässe, aber alle Dokumente sind alle gut erhalten: ein Familienarchiv,
welches als Grundlage für die Lebensgeschichten dient, die Jan Konst nun narrativ rekonstruiert.

Fast hundert Jahre alt wird Hilde Grunewald. 1902 im sächsischen Meißen ge- boren, wächst sie unter
Kaiser Wilhelm II. auf, heiratet in der Weimarer Republik, ihre Kinder kommen in der Zeit des
Nationalsozialismus’ zur Welt. Hilde erlebt den Aufstieg, aber auch den Zusammenbruch der DDR – und
schließlich die friedliche Revolution von 1989, durch die sie Bürgerin der Bundesrepublik wird.
Ihr Leben ist von Umbrüchen gezeichnet. Sie überlebt zwei Weltkriege und hat mit den Folgen
wirtschaftlicher Krisen zu kämpfen. Aus eigener Erfahrung weiß sie, wie es in höheren Kreisen
zugeht – aber auch, was es bedeutet, auf finanzielle Unterstützung angewiesen zu sein. Die
russische Besatzung prägt ihr Leben ebenso wie der Kalte Krieg, der Bau der Berliner Mauer und die
Wende. Hilde lebt bis 2001.

Der Autor: Jan Konst ist Literaturwissenschaftler und Niederlandist. Seit 2000 ist er Inhaber des
Lehrstuhls für Niederländische Philologie (Literaturwissenschaft) an der Freien Universität Berlin.
Seine Publikationen widmen sich der frühmodernen Lite- ratur, den niederländisch-deutschen
Literaturbeziehungen und der Gegenwarts- literatur in den Niederlanden und in Flandern. In seinem
viel beachteten Buch
Der Wintergarten (seinem 3. Buch, das aus dem Niederländischen übersetzt wurde) beleuchtet Jan
Konst die Geschichte seiner Schwiegerfamilie aus einer reflektierenden und zugleich von Empathie
geprägten Haltung.

Kontakt Presse- und Öffentlichkeitsarbeit/ Veranstaltungen: Barbara Stang PR i.A. EUROPA VERLAG
GmbH & CO KG bs@europa-verlag.com · Tel. +49-175 56 32 602

Europa Verlag GmbH & Co. KG
Theresienstr. 16. I 80333 München I Tel. +49 (0)89 18 94 733 33 | Fax +49 (0)89 18 94 733 16
Geschäftsführer: Christian Strasser I Amtsgericht München I Registernummer: HRA 99683 I USt.-ID:
DE285622000

robertrothmann

Tags