Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. OK
Evangelisches Kreuzgymnasium

Allgemein

E-Mail an Ehemalige

28.01.2015 Jörg Hägele

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler der Kreuzschule,

 

wir möchten uns mit der Bitte ans Sie wenden, uns bei der Erforschung der Geschichte der Kreuzschule von 1945-1990 zu helfen. Diese Zeit kommt in den einschlägigen Publikationen noch nicht ausführlich vor. Einiges wissen wir schon, anderes kann man Archiven entnehmen. Was uns fehlt, sind authentische Erlebnisse, Eindrücke und Einschätzungen sowie Fotos etc. von Beteiligten. Sie müssen nicht zu allen Punkten antworten. Zunächst sammeln wir das Material und werden es dann in geeigneter Form publizieren. Dabei kann es passieren, dass Ihr Material nicht direkt berücksichtigt werden kann. Es hilft uns aber auf alle Fälle, ein Gesamtbild von der Kreuzschule in dieser Zeit zu bekommen.

 

Bitte E-Mail an rrothmann@kreuzgymnasium.de

Vielen Dank!

Sonya Winterberg, Dr. Frank Nicht, Lars Weber, Robert Rothmann

 

  • Name, Vorname, Geburtsdatum
  • Von wann bis wann in der Kreuzschule
  • Klassenlehrer/Lehrer/Direktor
  • Besitzen Sie Fotos, Dokumente, Tagebuch, Aufsätze…?
  • Mitglied im Kreuzchor?
  • Versuchen Sie Ihren ersten Tag an der Kreuzschule zu beschreiben
  • Beschreiben Sie kurz die politische Atmosphäre
  • Beschreiben Sie kurz die sozialen Beziehungen Schüler – Schüler, Schüler – Lehrer, Schüler – Direktor, Schüler – Parteisekretär/FDJ-Sekretär
  • Berichten Sie von besonderen Vorfällen oder Ereignissen
  • Schätzen Sie die Position einzelner Lehrer zur DDR ein
  • Schätzen Sie die Position des Direktors/der Direktorin zur DDR ein
  • Wären Sie bereit für ein Zeitzeugengespräch? (ca. 1-2 Stunden)

 

 

 

 

joerghaegele joerghaegele

Tags