Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. OK
Evangelisches Kreuzgymnasium

Allgemein

Michael Wildenhain liest am Kreuzgymnasium

30.10.2018

Liebe Eltern, liebe Lehrer, liebe Schüler, liebe Fördervereinsmitglieder, liebe Literaturliebhaber,

 

Literatur kann auch zeitgenössisch und politisch sein, ohne den Zeigfinger zu heben!

Deshalb freuen wir uns an einem geschichtsträchtigen Datum ganz besonders auf Michael Wildenhain. Er liest im Rahmen unserer Reihe Literatur in der Leselandschaft am Freitag, den 9. November, um 19:30 Uhr in der Schulbibliothek des Evangelischen Kreuzgymnasiums Dresden.

Michael Wildenhain war 2015 Dresdner Stadtschreiber und hat Erfahrungen aus dieser Zeit in seinen letzten Roman Das Singen der Sirenen, mit dem er 2017 auf der Longlist des Deutschen Buchpreises stand, mit einfließen lassen. Mit diesem Buch kommt er jetzt nach Dresden zurück. Inhaltlich geht es um einen widersprüchlichen Mann, der permanent zwischen den Gegensätzen lebt

(militante Aktionen und trister Alltag, Ehefrau und Geliebte, Natur- contra Geisteswissenschaft).

Die Literaturkritik war ganz besonders von Wildenhains wandelbarer Sprache begeistert:

„Man wird so hin und hergeworfen von diesem Wechselschritt, bis man am Ende bemerkt, tatsächlich ins Tanzen gekommen zu sein. Es lag dann aber an der guten Führung! Und führen tut einen dieser Roman in die absonderlichsten Gegenden.“

(Katharina Teutsch in der FAZ vom 7.11.2017)

Wir laden Sie herzlich zur Lesung von und mit Michael Wildenhain ein und hoffen auf viele Besucher.

Es wird wie immer Gelegenheit geben, mit dem Autor ins Gespräch zu kommen und Bücher zu erwerben, die sicher auch gern signiert werden.

Lars Weber & das Vorbereitungsteam Lesungen

robertrothmann

Tags