Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. OK
Evangelisches Kreuzgymnasium

Allgemein

Wildnislauf

20.03.2017

Die temperierten Regenwälder der Westküste beherbergen ein fantastisches Naturerbe. Dieses hat unsere Umweltbotschafter Henri Bisch-Chandaroff und Julius Stelzner bei ihrer Expedition an den Toba-River schwer beeindruckt. Beim Besuch der Schülerausstellung konnten sie ihre Erlebnisse an die Schüler weitergeben.

Am 28. März sind die Schüler der 5. bis 7. Klassen deshalb wieder für die kanadische Wildnis besonders aktiv.  Der Wildnislauf ist eine einfache und handfeste  Möglichkeit die Welt  besser zu machen. Das erlaufene Geld wird direkt in den  Waldschutz investiert. Für 50,00 Euro wird die Fläche eines Klassenzimmers für immer geschützt.  Dieser Wald ist nicht nur Lebensraum zahlreicher, z.T. noch unbekannter Arten mit potentieller hoher Bedeutung für den Menschen. Er schützt auch die Laichgründe der Lachse und  er bindet mehr Kohlendioxid, als er freisetzt. Seine Erhaltung ist also auch ein aktiver Beitrag zum Klimaschutz. Die Schüler sichern so mit ihren Sponsoren einen Teil unserer Zukunftsfähigkeit, eine Leistung, die den Schülern in ihrer Dimension manchmal selber nicht bewusst ist.

Unser starker und langjähriger Partner ist die Dresdener Stiftung Wilderness International, ein Organisation, die uns über viele Kontakte vertraut ist, etwa über die Schülerexpeditionen nach Kanada.  Ihre Vertrauenswürdigkeit sehen wir zusätzlich dadurch bestätigt das Wilderness International wie andere namenhafte Naturschutzorganisationen Unterzeichner und Mitglied der Initiative transparente Zivilgesellschaft ist.

Stephan Hürten

robertrothmann

Tags

Neuer Kommentar

Kommentar schreiben